Das Altstadtjahr 2024


image-12558182-438162258_933478488567086_600860115729995362_n-8f14e.w640.jpg
Jede Stimme zählt

Grosse Ehre für ein Burgdorfer Altstadtgeschäft: Die Buchhandlung am Kronenplatz wurde von einer Jury des Schweizerischen Buchhändler- und Verlegerverbandes als Buchhandlung des Jahres 2024 nominiert. Zur Wahl stehen je drei Buchhandlungen und Verlage.

Über die Buchhandlung am Kronenplatz schreibt das Gremium: «Eine Traditionsbuchhandlung von 1831, die sich rasch verändern musste, um in Burgdorf als letzte ihrer Art zu bestehen. Als Trix Niederhauser 2020 Geschäftsführerin wurde, standen ihr die Pandemie und zwei Umzüge bevor: Eigenhändig rollte sie die Wägeli über Pflastersteine und eröffnete den Laden nach einer Zwischennutzung im Eisenwarengeschäft in einem frisch renovierten, ebenfalls traditionellen Haus Ende 2021 neu. Dabei hatte sie den Betrieb und die Veranstaltungen jederzeit aufrechterhalten. Trix Niederhausers Krimi-Kenntnisse ziehen das Publikum nach Burgdorf, vor allem auch an die Krimitage, bei deren Programmierung die Krimiautorin tatkräftig mitwirkt – ein durch und durch imponierendes Zusammenspiel.»
.
Über die Vergabe des Preises entscheiden die Leserinnen und Leser aus der ganzen Schweiz. Wer für Trix Niederhauser und ihre Buchhandlung stimmen möchte, kann dies unter diesem Link tun.

image-12554849-Bildschirmfoto_2024-04-14_um_19.04.04-aab32.png
Eine Art Familientreffen

Wenn der offizielle Teil bei einem Anlass wesentlich kürzer dauert als der gemütliche, handelt es sich in der Regel um die Mitgliederversammlung des Altstadtleists. Am 24. April findet die nächste Zusammenkunft statt. 

image-12521897-Bildschirmfoto_2024-03-01_um_16.16.58-c20ad.w640.png
Hei-ei-ei...!

Der Altstadtleist lädt die Einwohnerinnen und Einwohner der Oberstadt und des Kornhausquartierters herzlich zum traditionellen Eiertütsche auf dem Kronenplatz ein. Um die Infrastruktur und die Verpflegung kümmert sich der Leist. Wir freuen uns auf zahlreiche österlich gestimmte Besucherinnen und Besucher. 

image-12537983-Speed_1-9bf31.w640.png
Die Stadt sucht Visionen

Beim "Burgdorf Speed Dating" ist die Bevölkerung von Burgdorf laut der Stadtverwaltung "eingeladen, ganz konkrete Ideen für ihre Stadt einzubringen und gemeinsam zu diskutieren". Die Zukunft der Stadt betreffe alle Einwohnerinnen und Einwohner. Deshalb sollen auch "alle Menschen zur Vision beigragen können".

image-12537986-Bildschirmfoto_2024-03-23_um_05.32.50-d3d94.w640.png
Wer will beim Blumenbinden helfen? 

Die nächste Solätte kommt bestimmt...

image-12519470-429931176_381695331280904_7848180162589254939_n-8f14e.w640.jpg
Eine Tradition wird zum Trend 

Geranien, Küchenkräuter, Lavendel, Tomaten, Peperoni: In Burgdorf wird wieder eingetopft. Seit Jahren sorgen der Altstadtleist und Pro Burgdorf mit der Stiftung Lerchenbühl dafür, dass die Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt ihre Fenstersimse verschönern können. Inzwischen hat sich diese Tradition zu einem eigentlichen Trend entwickelt. Die Itopfete findet am 18. Mai von 9 bis 13 Uhr auf der Brüder Schnell-Terrasse statt. Weitere Infos finden Sie hier. Bestellscheine gibts per Post.

image-12517355-428638889_377904478326656_1230965163909298316_n-9bf31.w640.jpg
Küche vorübergehend geschlossen 

Kurz vor dem Start in die neue Jugi-Saison wurde die Küche des Restaurants auf Schloss Burgdorf durch ein Feuer teilweise zerstört. Die Ursache für den Brand ist noch unbekannt. Im Frühsommer soll das Restaurant wieder eröffnet werden können, wie nebst anderen Medien "D Region" berichtet.

image-12517349-0.27890200_1708338136-16790.jpg
Das kleine Comeback der Kornhausmesse

"Kleiner, feiner, lokal und phänomenal": Unter diesem Motto findet am 24. und 25. August das Burgdorfer Kornhausfest statt. Dabei handelt es sich um eine Art Nachfolgerin der Kornhausmesse, die 2019 zum letzten Mal gestiegen war. «Wir möchten der Burgdorfer Bevölkerung nebst der Solätte wieder einen tollen, geselligen Anlass bieten», sagen Angela Kiener und Joel Bürki vom Organisationskomitee. Im Fokus stehen die lokalen Vereine sowie das hiesige Gewerbe. Die früher in grosser Anzahl vertretenen Marktstände sollen grösstenteils durch Stände der Vereine und des Gewerbes ersetzt werden – «aus Burgdorf, für Burgdorf» lautet das Credo, wie es in einem Bericht in der "Region" heisst.

image-12513752-Bildschirmfoto_2024-02-19_um_09.14.27-aab32.w640.png
"Vielfältig und innovativ"

Jonas Jakob löst Rahel Peña als Geschäftsführer von Pro Burgdorf ab. Das ist einer Mitteilung zu entnehmen, die Pro Burgdorf an ihre Mitglieder verschickte.

image-12510653-Bildschirmfoto_2024-02-15_um_14.10.19-8f14e.w640.png
Der Specht hat bald ausgeklopft

Das Restaurant Specht in der Hofstatt wird Ende Juli geschlossen. Das teilt der Vorstand des Vereins Fuchs&Specht seinen Mitgliedern per Mail mit. Darin heisst es, die Genossenschaft Specht, die das Restaurant betreibt, habe sich "aus betriebswirtschaftlichen Gründen" zu diesem Schritt entschieden. Der Verein Fuchs&Specht sei Mieter der Räume, in denen das Restaurant Specht, der Laden Fuchs und die Coworking Spaces betrieben werden.

"Um das finanzielle Risiko möglichst klein zu halten", habe der Vorstand beschlossen, das Mietverhältnis "auf den frühestmöglichen Termin per 31. Juli 2024 zu kündigen". Sämtliche Tätigkeiten, die im Rahmen des Vereins Fuchs&Specht an der Hofstatt stattfinden, würden weitergeführt. Dies betreffe den Restaurantbetrieb, den Laden sowie den Coiffeursalon. Wie es mit dem Verein weitergehe, sei offen. An der Hauptversammlung vom 9. April präsentiere der Vorstand mögliche Ideen.

image-12498503-Bildschirmfoto_2024-01-23_um_09.04.33-c51ce.w640.png
Zustupf für den Ferienpass

Was für eine Überraschung zum Jahresauftakt: Aus den Händen von Marvin Portmann (links), dem Direktor des Hotels Stadthaus, durften Christoph Käser, der Präsident der Stiftung Ferienpass Region Burgdorf, und Karin Schaad, die Co-Geschäftsleiterin des Ferienpasses, einen Check über 2500 Franken entgegennehmen. Das Geld kam an der Silvester-Gala im Stadthaus zusammen. 

image-12498365-Schloss-Burgdorf_WK_©Cornelia_Vinzens-2000x1160-c51ce.w640.jpg
Besucherrekord im Schlossmuseum
26 000 Menschen besuchten das Burgdorfer Schlossmuseum im dritten Betriebsjahr. Das ist ein neuer Rekord.​​​​​​​ "Die Einzigartigkeit von Schloss Burgdorf macht unter anderem die Verbindung von Museum, Restaurant und Jugendherberge aus", heisst es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.

Deshalb werde ab dem 1. März bis Ende Jahr die Sonderausstellung zum 100-Jahr-Jubiläum der Schweizer Jugendherbergen im Schloss Burgdorf stattfinden. Sie präsentiere einen Überblick über den Jugendtourismus in der Schweiz und ganz persönliche Jugi-Geschichten.Für das neue Freiwilligenprogramm "Mittelalterleben" hätten zahlreiche motivierte Freiwillige gewonnen werden können, die das Schloss mit ihren Aktivitäten bereichern werden.

Neu gibt es im Museum Schloss Burgdorf eine "Escape Tour", die von Jugendlichen erarbeitet und umgesetzt wurde. "Erste Rückmeldungen der Besuchenden zum Rätselspass zeigen grosse Begeisterung!", teilt die Stadt mit.

image-12453488-47224431_825226251151141_7782883535269920768_n-c9f0f.jpg
Der erste Nachtmarkt des neuen Jahres
Darauf freuen sich heute schon Tausende von Menschen aus Burgdorf...und dem ganzen Kanton Bern: Am Freitag, 22. März, findet in der Oberstadt von 17 bis 22 Uhr der erste Nachtmarkt 2024 statt. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich unter diesem Link anmelden.



Das Jahresprogramm
Der Altstadtleist bietet seinen Mitgliedern auch in diesem Jahr Gelegenheiten, sich in einem ungezwungenen Rahmen zu treffen, alte Kontakte zu pflegen und neue Beziehungen zu knüpfen.

- 30. März, 11 bis 13 Uhr: Eiertütschen auf dem Kronenplatz

- 24. April  19 Uhr: Mitgliederversammlung im Klangtheater an der Hohengasse 2

- 18. Mai, 9 bis 13 Uhr Eintopfete (mit Pro Burgdorf) auf der Brüder Schnell-Terrasse

- 12. Juli, 19 Uhr: Minigolf- und Grillplausch auf der Anlage im Einschlagweg 73.

- 16. August, 19 Uhr: Open Table im Kornhausquartier

- 13. September, 19 Uhr: Open Table in der Oberstadt

- 29. November, 19 Uhr: Sternissage auf dem Kronenplatz